Doppelt teleskopierbarer Semi-Sattelauflieger für die Firma Hofer

Das niederbayerische Unternehmen Hofer verstärkt seine Flotte mit einem 4-achsigen DOLL panther Semi-Sattelauflieger S4E-TS18. Der jüngste Neuzugang im rund ein Dutzend DOLL-Fahrzeuge umfassenden Fuhrpark zeichnet sich durch eine Fülle ausgeklügelter Detaillösungen aus.

Grundlegend ist zunächst einmal die panther-Fahrwerkstechnik mit geteilten und hydraulisch zwangsgelenkten Achsen, die Josef Hofer hinsichtlich Fahrhöhe und Wendigkeit bereits seit vielen Jahren zu schätzen weiß. Das Unternehmen ist auf den Transport von Betonfertigteilen spezialisiert und mit dem neuen DOLL panther für besonders lange Teile gerüstet: Das 9,0 Meter lange Tiefbett ist zweifach bis auf fast 22 Meter teleskopierbar. Rasterleisten im Tiefbett ermöglichen dabei eine flexible Rungenmontage zur formschlüssigen Ladungssicherung.

Vielseitig, leicht und robust

Die pneumatische Rahmenverriegelung in Flachbauweise und seitlich abnehmbare Plattformen am Zwischentisch sorgen für Freiraum beziehungsweise freie Durchlademöglichkeiten neben den Rahmen. Der vorgespannte Rahmen selbst zeichnet sich durch eine hohe Steifigkeit und Belastbarkeit bei gleichzeitig geringem Eigengewicht aus – was im Umkehrschluss besonders hohe Zuladungen von über 51 Tonnen zulässt. Ein eingebauter Querträger mit Rungenverschiebeeinrichtung gewährleistet Ladungssicherung von Betonträgern oder Leimbindern auch in der Sattelplattform. Konusse im Außenrahmen des Schwanenhalses erlauben außerdem die schnelle und einfache Montage von Schrägspießen. Für maximale Arbeitssicherheit sorgt die Besandung aller begehbaren Flächen.

Doch damit sind die Einsatzmöglichkeiten mit Langmaterial noch lange nicht erschöpft: Ergänzt mit Ladeflächenverbreiterungen und Alu-Verladeschienen lassen sich mit dem 4-Achs panther auch Baumaschinen unterschiedlichster Art transportieren.

Zurück