Vier DOLL panther für Bolk Transport in den Niederlanden

Das niederländische Unternehmen Bolk Transport B.V. hat seinen Fuhrpark um vier DOLL panther der Serie T2E-S3FS18 erweitert. Die Typenbezeichnung steht für teleskopierbare 2-Achs-Tiefbett-Sattelauflieger mit panther Fahrwerkstechnologie (geteilte und hydraulisch gefederte Achsen), hydraulischer Zwangslenkung und abfahrbarem Schwanenhals mit außenliegendem Hauptrahmen.

„Mit den neuen Aufliegern fahren wir europaweit vor allem Maschinenteile in bis zu vier Meter hohen Transportkisten. Wir brauchten daher ein Tiefbett mit sehr niedriger Ladehöhe,“ erläutert Emiel Leushuis, Senior Projektleiter bei Bolk Transport. Die Möglichkeiten sind damit aber noch lange nicht erschöpft: Zusätzlich ausgestattet mit Ladeflächenverbreiterungen, Baggermulden, Anlege- und Auffahrrampen lassen sich mit den 2-Achs-panther-Sattelaufliegern auch Bau- und Forstmaschinen unterschiedlichster Art transportieren. Dank angeschweißter Haken sind Transporte unter Plane ebenfalls kein Problem. Die notwendigen Ketten, Zurrgurte und sonstigen Ladungssicherungsmittel können die Fahrer in einem robusten, rund 850 Liter fassenden Stahl-Werkzeugkasten auf der Sattelplattform verstauen. Für den Transport von 20-, 30- oder 40-Fuß-Containern sind außerdem steckbare Verriegelungsadapter mit an Bord.

„Die Fahrer kommen schon nach kurzer Einsatzzeit sehr gut mit den neuen Aufliegern klar,“ bekräftigt Emiel Leushuis. Neben der hohen Wendigkeit mit bis zu 55 Grad Lenkeinschlag schätzen die Fahrer vor allem das innovative Steuerungssystem DOLL tronic. Sämtliche Trailerfunktionen lassen sich damit einfach und sicher über Keypads am Heck und Schwanenhals sowie per Funk ausführen. Über das Display der Fernsteuerung können die Fahrer zahlreiche Einstellungen von jeder Position aus kontrollieren (zum Beispiel Lenkung, Einspurung und Fahrniveau), sparen damit Zeit beim Be- und Entladen und müssen insgesamt seltener ein- und aussteigen. Mit dem rechnergestützten Steuerungskonzept auf CAN-Bus-Basis werden zudem sämtliche Positionierungen permanent überwacht und es lassen sich auch während der Fahrt die Fahrniveaus ändern. Ebenfalls integriert ist eine „Wasserwaagen-Funktion“ für gleichbleibendes Fahrniveau auf seitlich abschüssiger Fahrbahn.

Mit dem exklusiven Assistenzsystem EEP („elektronische Einspurung positionsunabhängig“) sammeln die neuen DOLL panther bei den Bolk-Fahrern weitere Pluspunkte. Der Auflieger wird damit nach dem Lenkvorgang eingespurt, ohne die Zugmaschine erst gerade ziehen zu müssen. Vielmehr ermittelt das System den korrekten Lenkeinschlag der Fahrwerkachsen automatisch über den Abgleich des Knickwinkels zwischen Zugmaschine und Auflieger – für die Fahrer eine gleichermaßen sichere wie komfortable Lösung.

Zurück